Diese Zeiten fordern uns heraus

Diese Zeiten fordern uns heraus. Lassen wir uns daran erinnern, dass dieses Jahr unter der Losung steht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Dies ist einerseits eine Aufgabe, die uns gestellt ist: barmherzig sein, dem Menschen, der mir begegnet, Gutes tun, Gutes zusagen und Gutes gönnen. Vielleicht versuchen Sie, sich darin zu üben, in den kommenden Tagen ihren Mitmenschen Gutes zu sagen, statt zu kritisieren. Aber wir haben andererseits auch die Zusage: Unser Vater im Himmel ist barmherzig. Er wird uns nicht zugrunde gehen lassen. Wir sind seine geliebten Töchter und Söhne. Darum haben wir Grund zur Hoffnung. Unsere Hoffnung liegt zart und verletzlich in der Krippe, aber jetzt schon wächst sie heran und wird so stark, dass sie sogar den Tod besiegen kann. Bleiben Sie zuversichtlich, denn nach diesen herausfordernden Tagen werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Und wir werden uns wiedersehen, miteinander Gottesdienste feiern und auch wieder in unseren Chören, Gruppen und Kreisen zusammenkommen. Im Laufe der Woche ab dem 11.1. wird neu darüber entschieden, ob wir wieder Präsenzgottesdienste anbieten können. Dies wird für den Redaktionsschluss des Mitteilungsblattes zu spät sein. Sobald die Entscheidung gefallen sein wird, werden wir Sie darüber in formieren. Sie sind herzlich eingeladen, die Andachten im Youtube - Kanal unserer Kirchengemeinde zu nutzen. Rufen Sie dazu Youtube auf und geben Sie in der Suchfunktion ein: Kirchengemeinde Menzingen und Oberacker. Wir sehen uns wieder! Bleiben Sie gesund und seien Sie behütet.

Herzlichst Ihre Pfarrerin Stefanie Nuß