1250 Jahre Menzingen – Immerhin ein Jubiläumsbuch!

770 n. Chr. wurde Menzingen zum ersten Mal in einem Schenkungsbuch des Klosters Lorsch erwähnt. 2020 feiert unser Ort das 1250-jährige Jubiläum dieses historischen Eintrags.

Mit einem großen Festwochenende um den 23. Mai – das Datum dieser Ersterwähnung – sollte gefeiert werden. Die Planungen dafür wurden bereits vor zwei Jahren in Gang gesetzt und wurden nun durch die Corona-Pandemie zunichtegemacht. Sowohl für alle, die viele kreative Ideen eingebracht und mit großem Engagement konkrete Vorbereitungen getroffen hatten, als auch für die Menschen, die sich auf ein schönes und stimmungsvolles Festgeschehen gefreut hatten, bedeutet das eine herbe Enttäuschung. Im Moment ist noch nicht abzusehen, was eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in welcher Form umgesetzt werden kann.

Immerhin das Buch zum historischen Jubiläum ist fertig geworden und wartet nun, pünktlich zum Jahrestag, auf interessierte Leserinnen und Leser. Eigentlich hätte es am 24. April in einer Veranstaltung im Gemeindehaus vorgestellt werden sollen. Auch darauf musste leider unter den gegebenen Umständen verzichtet werden.

Auf fast 200 Seiten wird Menzingen in all seiner Vielfalt erlebbar: Die Darstellung reicht von den geschichtlichen Ereignissen über das soziale Engagement, die Gastronomie und die medizinische Versorgung bis hin zu den lebendigen Vereinen und zum Gewerbe. Zusammengetragen und aufbereitet wurde das Jubiläumsbuch von einem Redaktionsteam, bestehend aus Petra Bergmann, Volker Geisel, Karl-Heinz Glaser, Elke Liebhauser und Bernhard Schneid.

Auch das kirchliche Leben in der evangelischen, katholischen und evangelisch-methodistischen Gemeinde nimmt im Buch viel Raum ein. Neben der Darstellung, wie manche Gruppen und Kreise entstanden sind und was heute dort an Aktivitäten stattfindet, sind auch etliche Bilder von früher und heute zu finden, die sicherlich hier und da Anlass zum Nachdenken und zum Schmunzeln geben. Darüber hinaus gewährt das Buch auch Einblicke in die Geschichte der Gemeinden, der Kirchengebäude und der Glocken. Zudem wird die heutige ökumenische Verbundenheit spürbar, die in der Glaubensgeschichte bekanntlich nicht immer so gegeben war.

Sicherlich wird nicht erst bei der 1300-Jahr-Feier unseres Ortes im Jahr 2070 manch einer in diesem Buch blättern und denken: „Interessant, was damals in Menzingen alles los war.“ So bildet dieses Buch ein Stück Zeitgeschichte ab und lädt immer wieder zum Stöbern und Nachlesen ein.

Das Buch ist zum Preis von 15 Euro bei der AVIA-Tankstelle und in der Kraichtal-Apotheke erhältlich. Am 23. Mai haben Sie zwischen 10 und 14 Uhr auch die Möglichkeit, am Verkaufsstand vor der evangelischen Kirche ein Exemplar zu erwerben. Und nicht zuletzt bietet Bernhard Schneid mit Unterstützung durch Susanne Schäfer und Manfred Brückel unter Tel. 07250 8179 einen Lieferservice an.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Jubiläumsbuch – und hoffen trotz allem auf festlich-fröhliche Begegnungen.

Für das Redaktionsteam: Volker Geisel