Seniorenausflug ev. Kirchengemeinde Oberacker

57 Teilnehmende aus Oberacker und Münzesheim fuhren am 20. Juli 2015 gemeinsam an den Neckar.

Erstes Ziel war die Abtei Neuburg bei Ziegelhausen. Nach einer kurzen Stärkung machten wir uns auf zur Führung.Bruder Bruno aus der Benediktinerabtei erzählte uns viel Wissenswertes über den Orden und das Leben im Kloster.

„Ora et labora - Bete und arbeite“ ist der Grundsatz der Benediktiner. Einige Anekdötchen sorgten dafür, dass die Führung sehr kurzweilig war und zeigte, dass das Leben der Klosterbrüder durchaus auch fröhlich sein kann. Nach der Führung ging weiter zum Hauptziel unseres Ausflugs: Eberbach – das Herz des Neckartals und neue Wirkungsstätte unsres bisherigen Pfarrers Gero Albert, der sich hier zu uns gesellte. Im Gasthaus Hermes nahmen wir unser Mittagessen ein. Dass Pfarrer Albert sich in seiner neuen Heimat schon auskennt, zeigte er uns bei seiner Führung durch die Altstadt. Reizvolle Fachwerkhäuser, Stadttürme, Plätze und Kirchen, kennzeichnen diese kleine Stadt. Nachdenklich machte der neu geschaffene Brunnen zum Gedenken an die Juden der Stadt vor 1938 und die Hochwassermarken an den Häusern. Sie zeigen welch zerstörerische Kraft der sonst so ruhige Fluss haben kann. Nach Führung und Stärkung im Café Viktoria lud uns Pfarrer Gero Albert in „seine“ Michaelskirche zur Abschlussandacht ein. Dort kam auch seine Frau Uta dazu und trug uns ein Lied vor. Mit je einem Präsent bedankte sich Birgit Gerweck bei Uta und Gero Albert für ihre Gastfreundschaft, Pfarrer Horst Nasarek für seine Mithilfe und Engelbert Weber für seine musikalische Unterstützung bei den Seniorennachmittagen. Vor der Heimreise machten wir noch einen kurzen Stopp im „neuen Heim“ der Fam. Albert. Sie luden uns zur Besichtigung uns zu einem Umtrunk ein. Danken für einen gelungenen Tag möchten wir Birgit Gerweck für die Organisation, Pfarrer Horst Nasarek und Erwin Gerweck für die Reiseleitung während der Fahrt und nicht zuletzt Reinhard Scheeder der uns, wie schon im vergangenen Jahr, gefahren und sicher wieder nach Hause gebracht hat.